FSV Oberferrieden 1949 e.V.

 
 

News 2020

März

Jahreshauptversammlung 2020

Seit nunmehr 70 Jahren fand die Jahreshauptversammlung des FSV Oberferrieden e.V. erstmals nicht im Vereinslokal Ruff, sondern am 06. März im vollbesetzten Sportheim statt. Terminüberschneidungen machten diesen Umzug erforderlich. Im Mittelpunkt standen die abgeschlossenen Renovierungsarbeiten im Sportheim und die anstehenden Neuwahlen. 

Kassier Manfred Wiesand legte einen erfreulichen Kassenbericht vor. Mit Einnahmen in Höhe von € 99.000,- zeigte er sich sehr zufrieden. Die Summe lag nur knapp unterm Vorjahr. Auch die Ausgaben blieben mit € 85.000,- ohne Baukosten etwa auf Vorjahresniveau.

Für die Baumaßnahme wurden 2019 insgesamt € 128.000,- ausgegeben, im laufenden Jahr kamen noch € 13.000,- dazu. Mit einer Gesamtsumme von € 141.000,- ist damit die Investition abgeschlossen. Der Kreditrahmen wurde mit € 110.000,- in Anspruch genommen.

Die zugesagten Zuschüsse belaufen sich auf € 75.000,- und werden nach Abrechnung ausgezahlt. Zwei Restdarlehen von € 45.000,- stehen Guthaben von € 31.500,- gegenüber.

Der 1.Vorsitzende Jörg Hornung ging in seinem Bericht zunächst auf die Mitgliederzahl ein. Zum 31.12.2019 zählte der FSV 525 Mitglieder, 15 weniger als im Vorjahr.

Im Mittelpunkt seiner Ausführungen stand natürlich der Abschluss der Sportheimrenovierung mit einer Bilanz, die ihn sichtlich mit Stolz erfüllte. Die Unterstützung durch die Mitglieder war überwältigend. Die kalkulierte Eigenleistung von 1.000 Arbeitsstunden wurde mit 1.450 Stunden deutlich übertroffen. 69 Personen haben sich insgesamt zu den Arbeitsdiensten eingefunden. So konnte auch der ehrgeizige Zeitplan mit sechs Monaten eingehalten werden. Dazu beigetragen haben auch die beteiligten Firmen, die den Verein in der Logistik und auch finanziell sehr unterstützt haben. Jörg Hornung dankte allen für das Engagement.

Die geplanten Baukosten von € 160.000,- wurden mit € 141.000,- deutlich unterschritten. Mit dieser für den Verein großen Investition wurde viel erreicht. Die Umkleideräume und Toiletten wurden entkernt, Installationen und Leitungen komplett erneuert und eine Fußbodenheizung installiert. Die Beleuchtung wurde auf LED umgestellt und mit Bewegungsmeldern versehen. Zusätzlich steht nun eine weitere Kabine zur Verfügung.

Kaum ist eine Maßnahme abgeschlossen, muss sich die Vorstandschaft bereits wieder mit einer neuen Investition befassen. Die Flutlichtanlage ist in die Jahre gekommen und muss dringend erneuert werden. Da es immer wieder zu Ausfällen kommt und keine Ersatzteile zu bekommen sind, muss die Anlage komplett erneuert werden. Durch die Umstellung auf LED kann langfristig ein Teil der Kosten durch die Energieeinsparung kompensiert werden. Die Kosten werden etwa bei € 42.000,- liegen, die aufgrund der Förderung von 80% für den FSV tragbar sind.

Für die Fußballabteilung begann Heiko Hornung seinen Bericht mit der AH. Akuter Spielermangel prägte die vergangene Saison der AH trotz der Spielgemeinschaft mit dem SV Unterferrieden. Der Klassenerhalt konnte gerade noch gesichert werden.

Auch bei den Damen gab es in der vergangenen Saison Personalprobleme. In der laufenden Saison hat sich die Situation verbessert, was sich auch mit dem 2. Tabellenplatz in der Kreisklasse zeigt.

Für die 1. Mannschaft verlief die bisherige Saison enttäuschend. Die gute Platzierung der Vorsaison konnte bisher nicht bestätigt werden.

Heiko Hornung stand seit 2008 als Spieleiter und Abteilungsleiter Fußball beim FSV in der ersten Reihe. Für die neue Periode steht er nicht mehr zur Verfügung und er bedankte sich vor allem auch bei dem Trainerteam Fabian Göhring und Mike Kurzendorfer, die nach der Saison ihre Tätigkeit ebenfalls beenden.

Vom Jugendfußball berichtete Uwe Bärnreuther. Die Spielgemeinschaft besteht nun drei Jahre und hat sich bewährt. 10 Mannschaften mit 166 Spielern sind im Spielbetrieb, der FSV stellt 59 Spieler. Auch sportlich befindet man sich auf einem guten Weg.

Die Gymnastikabteilung erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, wie Manu Stüwe in ihrem Bericht feststellt. Bei Nordic-Walking hat das Interesse nachgelassen. Die von den Vereinen gemeinsam durchgeführten Läufe werden von vier auf zwei Veranstaltungen reduziert.

Die alljährliche Skifahrt unter der Leitung von Benni Meyer führte diesmal wieder ins Pitztal in das Skigebiet Hochzeiger. Trotz nicht idealer Wetterverhältnisse war die Stimmung prächtig und der Ausflug gelungen.

Wolfgang Engelhardt berichtete über den geselligen Teil des Vereinslebens. Neu im Angebot war ein Weinfest im Oktober mit guter Resonanz. Glühweinmarkt, Schafkopfturnier und dieses Jahr wieder der Kinderfasching waren gut besucht. Dieses Jahr findet beim FSV vom 10.-11. Juli der Gemeindepokal statt.

Selina Bärnreuther ist für Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Der FSV ist auf Facebook und Instagram präsent und informiert dort über das Vereinsgeschehen. Außerdem wurde im Dezember 2019 ein eigener Onlineshop ins Leben gerufen, über den Klamotten und Accessoires im FSV-Design bestellt werden können.

Revisor Helmut Schlegel bestätigte eine einwandfreie Kassenführung und dankte Heidi Bärnreuther und Manfred Wiesand für die gute Arbeit. Mit dem Dank für die hervorragende Arbeit der gesamten Vorstandschaft stellte er den Antrag auf Entlastung, die einstimmig erteilt wurde.

Die Neuwahlen waren gut vorbereitet. Neu für die Abteilung Fußball zuständig sind Christian Haas im Team mit Daniel Haas und Jan Rademacher. Selina Bärnreuther wurde für die Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Die bisherige Verwaltung wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. 

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft sowie Verwaltungstätigkeit geehrt. Drei Mitglieder, darunter ein Gründungsmitglied, werden für 70-jährige Mitgliedschaft zu einem späteren Zeitpunkt in einem würdigen Rahmen geehrt.               

Ehrungen Mitgliedschaft:

  • 25 Jahre: Sandra Kurzendorfer
  • 30 Jahre: Albert Fuchs, Kevin Kelly, Michael Kurzendorfer
  • 40 Jahre: Markus Hirsch, Sabine Meyer, Christa Reinhardt, Heidi Reinhardt, Lore Rupprecht, Stefan Silberhorn
  • 50 Jahre: Günter Bärnreuther, Heinz Dopper, Richard Meyer, Hans Reinhardt, Karl Schilfarth
  • 60 Jahre: Heinz Ruff
  • 70 Jahre: Hans Pölloth (Gründungsmitglied), Karl Hessel, Johann Wild (Ehrungen erfolgen noch)

Ehrungen Verwaltungsarbeit:

  • Benni Meyer für 10 Jahre Abteilungsleitung Ski und Wandern
  • Heidi Bärnreuther für 20 Jahre 2. Kassier
  • Uwe Bärnreuther für 20 Jahre Verwaltung, davon 10 Jahre Schriftführer und 10 Jahre Gesamtjugendleiter
  • Hermann Holzammer für 20 Jahre Verwaltung, davon 10 Jahre Schriftführer, 6 Jahre Abteilungsleitung Fußball und 4 Jahre Revisor
  • Wolfgang Engelhardt für 20 Jahre Vergnügungsausschuss
  • Manuela Stüwe für 20 Jahre Vergnügungsausschuss und 12 Jahre Abteilungsleitung Gymnastik
  • Jürgen Sußner für 20 Jahre Spielleiter
  • Günter Bärnreuther für 30 Jahre Vergnügungsausschuss 


Februar

Kinderfasching

Am 16. Februar flogen zwischen Polonaise, Tanzeinlagen und Spielen jede Menge Süßes durchs Sportheim! Während die Kinder von Manu und ihren Helfern bespaßt wurden, konnten die Eltern im Gastraum beim Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien entspannen. 


AH-Trainingsauftakt im Schnee

Frau Holle meinte es gut mit der AH und schüttelte wenigstens am 12. Februar einmal in diesem Winter die Betten, was zu einem großen Spaß beim diesjährigen Trainingsauftakt führte.

Die Saison 2020 startet dieses Jahr bereits vor Ostern, am Wochenende vom 27./28. März.
Schöne Grüße, euer Roberto


Januar

FSV Skifahrt ins Pitztal

Vom 17. - 19. Januar fand die alljährliche FSV-Skifahrt statt. Den Bericht und Bilder findet ihr hier, auf der Unterseite der Abteilung Skifahren.


Erfolgreiches Christbaumsammeln 
Fast 200 Bäume haben die zahlreichen Helfer auf ihre Hänger geladen und konnten gleichzeitig eine ordentliche Summe für die Jugendkasse einsammeln. Danke an alle Spender! Die Bäume werden im Sommer bei der Übernachtung im Sportheim für das große Lagerfeuer verschürrt.


Erster Erfolg  im neuen Jahr: E-Jugend holt 2. Platz beim Hallentunier in Winkelhaid

Das Jahr war gerade vier Tage alt, da rollte bei unserer E1 in der Spielgemeinschaft mit Unterferrieden und Ezelsdorf schon wieder der Ball.

Am Samstag 04.01. startete sie beim gut besetzten Hallenturnier des TSV Winkelhaid. Zwei Siegen gegen den TSV Feucht und TSV Burgthann sowie eine Niederlage gegen Winkelhaid 1 bedeuteten Platz 1 in der Gruppe und somit direkt Finaleinzug. Gegner war der SC Feucht, der sich gegen 1.FC Altdorf, DJK-SV Berg und Winkelhaid 2 durchsetzte. In einem spannenden Endspiel hielten unsere Jungs klasse mit und mussten sich erst 10 Sekunden vor Spielende mit 0:1 geschlagen geben! Großer Applaus in der Halle und großes Kompliment an Julian, Jakob, Marcel, Fabian, Nick und Laurentin ! 

Wir hoffen, das gibt auch allen anderen FSV-Mannschaften Schwung und wünschen Euch ein gesundes Neues Jahr mit vielen schönen Fußball-Erlebnissen.


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram